Einkaufsfactoring-Warenlager-Grafik
einkaufsfinanzierung logo

Einkaufsfactoring

Einkaufsfactoring finanziert Lieferanten Rechnungen gegen Ihr Unternehmen vor und sichert Ihnen ein verlängertes Zahlungsziel von bis zu 120 Tagen.

► Kurzanfrage Einkaufsfactoring
FFP2 Masken, Stoffmasken & Schutzhüllen
FFP2 und KN95 filtrierende Halbmasken, sowie Mund-Nasen-Bedeckungen nach SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard

Einkaufsfactoring - Erklärung

Beim klassischen Einkaufsfactoring, auch als Reverse Factoring bezeichnet, kauft ein Factor Lieferantenforderungen aus Material- und Wareneinkauf gegen Ihr Unternehmen an. Voraussetzung ist die Einräumung eines entsprechenden Rückversicherungslimits auf Ihr Unternehmen. Der Lieferant muss im Rahmen einer Dreiervereinbarung dem Forderungsverkauf zustimmen.

Der Factor bezahlt dem Lieferanten nach mängelfreier Lieferung und Rechnungsstellung sofort 100% des Rechnungsbetrages. Im Gegenzug erhalten Sie zur Begleichung Ihrer Rechnung an den Einkaufsfactor eine Zahlungszielverlängerung von bis zu 120 Tagen.

Wir bieten Ihnen neben Finetrading alternativ noch den Materialkredit oder die Möglichkeit Ihre Wareneinkäufe mit Ihren eigenen offenen Debitoren Rechnungen zu bezahlen. Diese dürfen nur beim Verkauf nicht bereits überfällig oder strittig sein und den Annahmekriterien entsprechen.

Einkaufsfactoring in allen Varianten

Je nach Anforderungen, Bonität und Bestellvolumen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Material- und Wareneinkäufe zu finanzieren. Die wichtigsten Varianten stellen wir Ihnen vor.

Einkaufsfactoring Varianten Merkmale & Vorteile

Reverse Factoring

ab 2 Mio. € Bestellvolumen p.a. je Lieferanten, Zustimmung Lieferant erforderlich, wenige Anbieter
Finetrading / Waren-Einkaufsfinanzierung Einkaufsfinanzierer (Finetrader) tritt als Zwischenhändler auf, relativ teuer, gute Bonität Voraussetzung,
Lieferantenfactoring Lieferant kann Einzelforderungen aus Lieferungen bei Bedarf mit 100% Sofortauszahlung verkaufen, ohne Offenlegung
Materialkredit / Unternehmerkredit Betriebsmittel bis 500 T€ ohne dingliche Sicherheiten, gute Bonität Voraussetzung, am preiswertesten
Einzelfactoring Unternehmer bezahlt Lieferantenrechnungen mit eigenen nicht überfälligen Debitoren-Forderungen
Smart-Factoring Factoring, Einkaufsfinanzierung und Betriebsmittel kombiniert

Reverse-Factoring - Klassisches Einkaufsfactoring

Reverse-Factoring wird häufig als Einkaufsfactoring bezeichnet und nur von sehr wenigen Gesellschaften angeboten. Hier prüft der Factor im Vorfeld eine Warenkreditversicherung auf das bestellende Unternehmen.

Der Lieferant verkauft im Rahmen der revolvierenden Finanzierungslinie alle Forderungen aus Warenlieferungen gegen Ihr Unternehmen an den Factor. Dieser zahlt die Lieferantenrechnung sofort nach Wareneingang. Der eigentliche Factoringvertrag wird zwischen Factor und Lieferant geschlossen.

Die meisten Factoringgesellschaften bieten Reverse Factoring erst ab einem Bestellvolumen von mind. 2 Mio. € je Lieferanten an, weshalb diese Form der Warenfinanzierung nur für größere Unternehmen geeignet ist. Wir bieten auch Unternehmen mit kleineren Bestellmengen alternative Lösungen zur Einkaufsfinanzierung an.

► Anfrage Reverse Factoring / Einkaufsfactoring

Reverse-Factoring-Ablauf-Grafik

Wareneinkaufsfinanzierung über Finetrading

Finetrading ist eine weitere Möglichkeit Wareneinkäufe über einen Zwischenhändler mit Zahlungszielverlängerung finanzieren zu lassen. Im Gegensatz zum Reverse Factoring fungiert der Finetrader als Zwischenhändler.

Der Finetrader kauft die Ware auf eigene Rechnung und verkauft diese gegen einen Aufschlag an den originären Besteller weiter. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Handelsgeschäft. 

Grundvoraussetzungen sind ist neben einer guten Bonität, 3 Jahre operativer Tätigkeit und ein Warenkreditversicherungslimit auf Ihr Unternehmen in Höhe der eingeräumten Finanzierungslinie. Der Prozessablauf ist mit Reverse-Factoring vergleichbar.

Nach Warenlieferung und Rechnungsfreigabe durch Sie zahlt der Finetrader die Rechnung des Lieferanten innerhalb einer Skontofrist und räumt Ihnen ein Zahlungsziel bis von zu 180 Tagen ein.

► Finetrading Angebote einholen

Finetrading-Ablauf-Grafik-Bild

Wareneinkauf mit Einzelfactoring finanzieren

Sie können Material- und Wareneinkäufe alternativ auch mit Ihren eigenen offenen Debitoren-Forderungen bezahlen. Mit Einzelfactoring verkaufen Sie wahlweise eigene ausgesuchte Forderungen mit hohen Rechnungsbeträgen und generieren sofortige Liquidität. Diese können Sie dann zur Zahlung Ihrer Lieferantenrechnungen nutzen.

Ein großer Vorteil hierbei ist, dass Sie im Vergleich zu Reverse-Factoring den Lieferanten nicht in die Finanzierung einbinden müssen oder dessen Zustimmung benötigen. Die zu verkaufenden Forderungen dürfen nur nicht überfällig oder strittig sein und müssen den Annahmekriterien entsprechen.

Das Gleiche funktioniert so auch auf Lieferantenseite. Dieser kann seine Forderungen gegen Ihr Unternehmen mit Einzelfactoring über uns verkaufen.

Einkaufsfactoring-vs-Kontokorrentkredit-Vergleich-Grafik

Lieferantenfactoring - Selektiv bei Bedarf

Clevere Lieferanten nutzen selektives Einzelfactoring als Lieferantenfactoring. Sie verkaufen einzelne Ihrer debitorischen Lieferantenforderungen gegen ausgesuchte Abnehmer selektiv bei Bedarf an einen Factor. Das können z.B. Lieferungen mit hohen Rechnungsbeträgen oder Bestellungen mit langen Zahlungszielen sein.

Im Vergleich zu Reverse-Factoring besteht keinerlei Andienungspflicht. Das bedeutet der Lieferant kann ausgesuchte Forderungen gegen den Besteller der Ware (bei entsprechendem Limit) verkaufen. Dieser Forderungsverkauf erfolgt im stillen Verfahren, ohne Offenlegung. Es bedarf keiner Zustimmung des Debitors. Der Rechnungsbetrag wird zu 100% angekauft, abzüglich Factoringgebühr.  

Weitere Informationen und Annahmekriterien finden Sie unter Einzelfactoring für KMU und Mittelstand.

Vergleich - Einzelfactoring vs. Reverse Factoring

Reverse Factoring:

  • ca. 2.0 Mio. € Mindestumsatz (Wareneinkauf) je Lieferant p.a.
  • Dreiervereinbarung zwischen Factor, Lieferant und Abnehmer
  • Jede Rechnung aus Warenlieferung muss angedient werden
  • Rückversicherungslimit auf Besteller erforderlich

Lieferantenfactoring Smart (Einzelfactoring):

  • Lieferant ist Vertragspartner des Factors
  • Forderungen können selektiv bei Bedarf verkauft werden
  • Stilles Factoring mit 100% Sofortauszahlung, ohne Offenlegung
  • Keine Zustimmung des Debitors (Abnehmer) erforderlich

Unternehmerkredit Online für KMU

Der Unternehmerkredit eignet sich zur planungssicheren und günstigen Finanzierung von Wareneinkäufen oder sonstigen betrieblichen Investitionen. Wir bieten dem Mittelstand den Unternehmerkredit Online zur Wareneinkaufsfinanzierung ohne bankübliche Sicherheiten bis 500 T€.

Der Unternehmenskredit ist ein Betriebsmitteldarlehen und kann für betriebliche Investitionen frei verwendet werden, Die Laufzeit beträgt 12 - 60 Monate. Der Zins (ab 2,95% p.a.) ist für die gesamte Laufzeit festgeschrieben.

Voraussetzungen sind eine gute Bonität und Ertragslage, die Kapitaldienstfähigkeit muss gegeben sein. Das Unternehmen muss mind. 3 Jahre tätig sein und einen Vorjahresumsatz von mind. 500 T€ erwirtschaftet haben.

Fordern Sie gerne Ihr persönliches Angebot an, abgestimmt auf Ihre betrieblichen Anforderungen. Gerne erstellen wir Ihnen einen Kosten Vergleich von mehreren Anbietern.

► Unternehmerkredit Kurzanfrage

Kostenvergleich - Unternehmerkredit vs. Finetrading

Im Vergleich zu Finetrading bietet der Unternehmerkredit (Materialkredit) die günstigere Finanzierung für Wareneinkäufen. Darüber hinaus sind die Kosten für die gesamte Laufzeit planbar.

www.einkaufsfactoring.de Bank Finetrader / EF
Darlehensbetrag / Finanzierungslinie 100.000 EUR 100.000 EUR
Zins p.a. (Bank 5 Jahre fest) / EF variabel *  4,80 % 12,60 %
Zins nominal / Gebühren für 120 Tage  1,60 % 4,20 %
Zins / Gebühren über 5 Jahre ** 12.678 € 63.000 €
zzgl. Tilgung / Rückführung der Finanzierung / Einkaufslinie 100.000 € 100.000 €
Aufwand über 5 Jahre, inkl. Tilgung ** 112.678 € 163.000 €
Ersparnis über 5 Jahre bei 100 T€ 50.322 €

* Finetrading Kosten variieren je nach Anbieter von 12 - 28 % im 1. Jahr (inkl. Start- und Prüfgebühren), Konditionen Anpassungen sind jederzeit möglich! // ** Annuitätendarlehen mit fallender Zinsbelastung entsprechend Restsaldo und 100% Tilgung innerhalb der Vertragslaufzeit, s. Beispielrechnungen (inkl. Tilgungsplan) zum Download. ► Die dargestellten Konditionen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinn dar. Verbindliche Angebote kalkuliert der jeweilige Finanzierer auf Basis Ihrer betriebswirtschaftlichen Unterlagen.

Anbieter, Merkmale & Kosten vergleichen

Einkaufsfactoring gibt es in zahlreichen Varianten zu sehr unterschiedlichen Kosten. Es gibt weder den besten Anbieter noch die beste Einkaufsfactoring-Variante im Allgemeinen. Je nach Finanzierungsbedarf, Kapitaldienstfähigkeit, Bestellvolumen und Häufigkeit der Nutzung gibt es preiswerte und teure Lösungen. 

Gleichen Sie zunächst Ihren Finanzierungsbedarf mit den jeweiligen Kriterien der Finanzierer und Ihren individuellen Anforderungen ab. Im Anschluss erfolgt die Eingrenzung auf günstige Anbieter.

  • Der Unternehmerkredit bietet oft einen Kostenvorteil und gibt Planungssicherheit, erhöht aber den Verschuldungsgrad und erfordert entsprechende Kapitaldienstfähigkeit.
  • Reverse Factoring ist ebenfalls preiswerter als Finetrading, erfordert aber hohe Bestellvolumina und eine entsprechende Unternehmensgröße.
  • Selektives Einkaufsfactoring und Finetrading sind zu 100% flexibel, aber auch teurer als die beiden anderen Varianten.

Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung. Wir selektieren die passenden Anbieter und erstellen einen unabhängigen Kosten-Vergleich.

pdf Anfrageformular zu ► Einkaufsfinanzierung / Finetrading

Warenfinanzierung - Alle Varianten im Vergleich

Jede Variante des Einkaufsfactoring hat Vor- und Nachteile. Für fast alle Wareneinkäufe gibt es Finanzierungsmöglichkeiten aber nicht jedes Unternehmen kann jede Variante nutzen.

Der nachfolgende Vergleich soll Ihnen eine erste Einschätzung der möglichen Optionen bieten.

Finanzierungsparameter Reverse Factoring Finetrading Einzelfactoring Materialkredit
Zinsgarantie (für 1 - 5 Jahre) Nein Nein Nein Ja
Je Lieferant mind. 2 Mio. € Umsatz p.a. erforderlich Ja Nein Nein Nein
Einkäufe mit Vorkasse finanzierbar * Nein bedingt Nein Ja
Kosten p.a. Zins + FG  8,5 - 28% Skontobereich 2,95 - 7,95%
Prüf- oder Startgebühr * bedingt* bedingt* Nein Nein
Dingliche Sicherheiten Nein bedingt* Nein Nein
persönliche Bürgschaft / Haftung bedingt* Ja Nein Ja
fortlaufende Warenfinanzierung garantiert Ja** bedingt *** bedingt *** JA**
Finanzierung ist beschränkt auf Rückversicherungslimit Ja Ja Ja Nein

* abhängig vom jeweiligen Anbieter / Finetrader / Finanzierer (Stand 01-2020) / ** in Rahmen des Rückversicherungslimits oder Finanzierungsbetrags / *** Einzelfallentscheidung abhängig vom jeweiligen Anbieter

Grafik-Factoring-Preisvergleich

Factoring Preisvergleich - Kurzvorstellung

Wir beraten Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Finanzierungsgruppe Mittelstand zu den Themen Liquidität, Finanzierung, Cash Flow Optimierung und Factoring. Unsere Anbieter Vergleiche basieren nicht auf Algorithmen, sondern auf über 30 Jahren Beratungserfahrung, weit über 600 umgesetzten Projekten und den exzellenten Konditionen unserer Finanzierungspartner.

Sie dürfen von uns eine unabhängige und professionelle Beratung erwarten. Abgestimmt auf Ihre Anfrage erstellen wir einen transparenten Konditionen Vergleich ausgesuchter leistungsstarker Anbieter.

Tipps und Informationen der KfW-Programme zur Unternehmenssicherung in Zeiten der Corona Krise finden Sie unter Corona Hilfe für Mittelstand und Handwerk.

Auf Wunsch erhalten Sie eine detaillierte Kosten Nutzen Berechnung, abgestimmt auf die Parameter Ihres Unternehmens, selbstverständlich kostenfrei.